Was ist Model-in-the-Loop?

Model-in-the-Loop (MIL) ist eine Simulation eines eingebetteten Systems zu Beginn der Produktentwicklung. Hierbei werden werden ganze System oder Teilsystem durch Software emuliert. Ein- und Ausgänge zu anderen Systemteilnehmern werden hierbei physikalisch stimuliert.

Mit HILSTER TestBench ist es möglich, flexible und automatisiert ablaufende Model-in-the-Loop Tests zu erstellen, zu warten und auszuführen.

Vorteile

  • Frühe Test- und Verifikationsmöglichkeiten, durch die Simulation pyhsikalisch nicht extistierender Teilsysteme
  • Verringerung der Entwicklungskosten durch Simulation des tatsächlichen Einsatzgebietes
  • Verringerung des Projektrisikos durch das Aufdecken und Beheben von Fehlern zu einem möglichst frühen Zeitpunkt im Projekt
  • Verbesserung der Produktqualität durch das automatisierte Generieren von Fehlerzuständen
  • Kontiunierliche Rückkopplungsschleifen durch die automatisierte Ausführung in einem Continuous-Integration-System
  • Änderungen an Systemanforderungen können mit wenig Aufwand durch geringe Modifikationen an den Tests verifiziert werden
  • Einmal erstellte Tests können einfach wiederverwendet werden